*Werbung/unbeauftragt

Im Teil 1 der Amsterdamreihe ging es um die Basics und im Teil 2 um meine Lieblingsbeschäftigung, das Essen.

Was kann man in Amsterdam sonst noch so machen?

So einiges. Nicht nur die Architektur ist vielfältig und besonders sondern auch das Angebot an Aktivitäten. Die typischen Touristenattraktionen sind unter anderem Grachtenfahrten, Anne Frank Museum oder Rotlichtviertel.
Wir wollten allerdings etwas abseits vom Mainstream bleiben. Ist uns sogar zum großen Teil gelungen. Natürlich haben wir uns auch paar Museen angeschaut. Es waren sogar eine Überraschung dabei, die ich nicht so erwartet hätte.

 

Amsterdam und die Museen

Ich bin immer etwas zwiegespalten was Museen betrifft. Oft finde ich sie zu verstaubt und langweilig. Aber manchmal ist eine richtige Überraschung dabei von der ich voll auf begeistert bin.

Body Worlds

So eine Überraschung war Body Worlds mit der Ausstellung THE HAPPINESS PROJECT. Hier geht es auf eine spannende Reise unter die menschliche Haut. Fragen wie: Was braucht es zum glücklich sein und wie wirkt sich Glück auf den Körper aus werden mit plastifizierten Menschen beantwortet. Ich war bei dem Gedanken an echte menschliche Körper in Vitrinen zögerlich. Die Neugier ließ mich aber dennoch in die Ausstellung gehen. Ich war überrascht wie interessant und spannend die Exponate waren. Unbehagen oder gar Ekel kamen erst gar nicht auf. Die plastifizierten Körper weckten bei mir eher Faszination und Interesse an der menschlichen Anatomie. Das ganze findet in mehreren Stockwerken statt und jede Etage hat ein eigenes Thema. Vom Nervensystem bis hin zur Fortpflanzung ist alles dabei. Man sollte allerdings Zeit mitbringen, denn die Ausstellung ist sehr umfangreich. Unbedingt Audio Guide dazu buchen, dann macht es am meisten Spaß und man erfährt viel mehr über die Ausstellungsstücke.

Öffnungszeiten Mo – Fr & So 9:00 – 20:00 Uhr, Sa 9:00 – 22:00 Uhr
Adresse Damrak 66, Amsterdam
Web www.bodyworlds.nl/en

 

Hash Marihuana & Hemp Museum

Amsterdam und Coffeeshops sind untrennbar. Die ganze Welt weiß, dass man in Amsterdam legal Marihuana konsumieren darf. An jeder Ecke steigt einem der Grasgeruch in die Nase. Für mich im ersten Moment befremdlich, dort aber ganz normal. Die Coffeeshops fand ich jetzt optisch und atmosphärisch nicht ansprechend, das Thema Marihuana dennoch interessant. Daher sind wir in das Hash Marihuana & Hemp Museum gegangen. Ein sehr kleines Museum mit allerhand spannender Bildern und Ausstellungsstücken. Von der Geschichte bis hin zu medizinischen Arzneimitteln erfährt man dort alles. Wer noch nie Hanfpflanzen live gesehen hat, hier gibt es die Möglichkeit dazu. Auch hier: Audio Guide ist Pflicht.

Öffnungszeiten täglich 10:00 – 22:00 Uhr
Adresse Oudezijds Achterburgwal 148
Web hashmuseum.com/de/amsterdam

 

Fotografie Museum FOAM

Wer auf Fotografie steht ist im FOAM genau richtig. Es gibt hier auf drei Stockwerken immer wechselnde Ausstellungen zu verschiedenen Themen. Informiert euch kurz bevor ihr plant dort hinzugehen, denn als ich im FOAM war, fand ich zwei der Ausstellungen nur mittelprächtig. Auf der Website findet ihr alle Details zu den einzelnen Themen.

Öffnungszeiten Mo – Mi & Sa – So 10:00 – 18:00, Do – Fr 10:00 – 21:00 Uhr
Adresse Keizersgracht 609
Web www.foam.org

 

Vintage Shopping

Amsterdam Vintage

Amsterdam ist ein Paradies für Vintage Liebhaber und Second Hand Verrückte. Es gibt unzählige Shops und Märkte. Man bekommt einfach Alles was das Liebhaberherz begehrt. Natürlich ist Vintage Mode grad ein riesen Trend und die Shops überlaufen. Ich habe aber einen richtig guten und bezahlbaren Vintage Laden gefunden, der wie ich finde, ein kleiner Geheimtipp ist.

Amsterdam Vintage

Penny Lane Vintage heißt der gute Shop und hier bekommt man noch richtige Vintage Mode und Originalteile aus den 40ern bis hin zu den 90ern. Nach dem Motto “Nicht gesucht und gefunden” bin ich in den Laden gestolpert. Ich war sofort Feuer und Flamme. Man muss auch hier stöbern, wer sich aber die Zeit nimmt, wird hier definitiv fündig. Ich bin mit einer Einkaufstüte voller Vintage Blusen aus verschiedenen Jahrzehnten, einer Seidenjacke und einem breiten Grinse aus dem Geschäft stolziert.

Öffnungszeiten Mo – Sa 11:00 — 19:00 Uhr, So 11:00 — 18:00 Uhr
Adresse Eerste van der helststraat 11a
Web www.instagram.com/pennylaneamsterdam

 

Open Air im Vondelpark

Amsterdam Open Air

Nach all dem Geshoppe und Rumgelaufe, kann man sich im Vondelpark mal paar Minuten Pause gönnen. Enten füttern und Leute beobachten macht besonders Spaß. Was ich aber am besten fand, ist das Open Air Theater. Hier gibt es Veranstaltungen unter freiem Himmel. Der Eintritt ist frei und Bier gibts auch. Als wir dort waren, wollten wir nur bisschen durch den Park schlendern.

Wie es der Zufall so will habe wir das Open Air Theater entdeckt. Es war auch nicht zu überhören. Es spielte gerade eine Hip Hop & RnB Band die richtig fett Stimmung gemacht hat. Natürlich haben wir uns unter die Menge gemischt und mit getanzt. Das Wetter war gut und die Stimmung noch besser. Hier gibts alle Infos zu den Terminen www.openluchttheater.nl. Leider nur auf der Landessprache.

Amsterdam Barcarter

Anschließend haben wir uns ein Glas Wein in der Carter Bar gegönnt. Gleich ums Eck vom Vondelpark. Super entspannt zum draußen sitzen und einen schönen Tag an der Sonne ausklingen zu lassen.

Öffnungszeiten täglich 11:00 – 1:00
Adresse Valeriusstraat 85
Web barcartere.nl

 

Wenn ihr Amsterdam überdrüssig werdet, dann habe ich genau den richtigen Ausflug für euch. Es geht ans Meer. Soviel verrate ich schon mal. Teil 4 kommt am 24 Juni.

Amsterdam Teil 4

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere